Razzien, Verhaftungen und wieder Ausschreitungen in Ardoyne

Ardoyne

Nachdem sich die Lage im Belfaster Stadtteil Ardoyne in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch beruhigt hatte und es zu keinen weiteren Ausschreitungen kam, gab es am Mittwoch morgen mehrere Razzien im Viertel. Bewaffnete Spezialeinheiten der Polizei stürmten mehrere Häuser. Auslöser der Durchsuchungen waren Schüsse auf Polizeibeamte während der Unruhen am vergangenen Wochenende, als mehrere hundert Jugendliche versuchten den Aufmarsch der loyalistischen Oranje Orden durch ihr Viertel zu verhindern.
Während der Razzien kam es zu willkürlicher Gewalt gegen nicht Beschuldigte, so wurden mehrere Personen von den Polizisten in ihren Wohnhäusern geschlagen und eine schwangere Frau wurde mit einem Teaser beschossen.
Ein 30 jähriger Mann wurde als Beschuldigter festgenommen. Auf einem Video ist zu sehen wie er von mehreren Polizisten aus seinem Haus getragen wird.

raid

Freunde und Anwohner hielten daraufhin eine Spontankundgebung vor der Polizeikaserne ab, in welcher der Beschuldigte inhaftiert wurde.
In der Nacht kam es dann zu Ausschreitungen, bei welchen sich, wie in den anderen beiden Nächten, wieder hunderte Jugendliche mit der Polizei stundenlange Straßenschlachten lieferten, Molotovcoktails schmissen und Autos in Brand steckten.
2 Jugendliche wurden festgenommen.
Heute morgen wurde bei einer weiteren Razzia ein Mann verhaftet, der auch im Zusammenhang mit den Schüssen am Sonntag beschuldigt wird. Beide Männer sind inzwischen wieder auf freiem Fuß.


1 Antwort auf „Razzien, Verhaftungen und wieder Ausschreitungen in Ardoyne“


  1. 1 Riots im Norden Irlands vor und nach loyalistischen Paraden! « infovs Pingback am 16. Juli 2009 um 20:40 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.